Musik im Raum

Jubiläumskonzert II: 100 Jahre Internationale Gesellschaft für Neue Musik

Jubiläumskonzert II: 100 Jahre Internationale Gesellschaft für Neue Musik
16. Oktober 2022, 18.30 Uhr | Gleis 21

György LIGETI
Sonate für Solocello

Violeta DINESCU
LunYu für Violine und Akkordeon

Roman HAUBENSTOCK-RAMATI
Multiple I

Luigi NONO
Hay que camminar sognando für 2 Violinen

Karmella TSEPKOLENKO
Duell-Duo für Violine und Akkordeon

Isang YUN
Intermezzo für Akkordeon und Cello

Iannis XENAKIS
Mikka, Mikka S für Solovioline

Tera de MAREZ OYENS
Boat-Music für Akkordeon

Manuela KERER
Amöb

Herbert LAUERMANN
Verbum V für Violine und Cello

Alfred Melichar, Akkordeon
Yoanna Ruseva, Violine 
Yuewen Pan, Violine
Ditta Rohmann, Cello

2022/23 feiert die IGNM ihr hundertjähriges Bestehen. Das zweite Konzert mit dem Ensemble Wiener Collage bringt nun Werke von Komponierenden, die in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts auch bei Veranstaltungen der IGNM Erfolge feierten, wie beispielsweise V. Dinescu, R. Haubenstock-Ramati, G. Ligeti, L. Nono, K. Tsepkolenko, I. Xenakis und I. Yun.

Jubiläumskonzert II: 100 Jahre Internationale Gesellschaft für Neue Musik
16. Oktober 2022, 18.30 Uhr  
Gleis 21
Bloch-Bauer-Promenade 22, 1100 Wien
Karten: EUR 25 / erm. EUR 15
Reservierung unter newmusic@ewc.at oder an der Abendkassa

Eine Koproduktion von Ensemble Wiener Collage und Internationalen Gesellschaft für Neue Musik.
 

Mit Unterstützung von Wien Kultur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlichen Dienst und Sport, GFOEM/akm
    

Slawische Nachbarn

 

4. Oktober 2022, 18.30 Uhr Arnold Schönberg Center

 

Arnold SCHÖNBERG
Klavierstücke op. 33a & b

Antonín DVOŘÁK
Bagatellen op. 47

Alexandra KARASTOYANOVA HERMENTIN
Polynj

René STAAR
aus dem Zyklus »Metaphysischer Jazz« (UA)

Alexander STANKOVSKI
Das Rätsel eines Tages

Die geographische Lage wie auch die Geschichte des Habsburgerreichs verleihen Wien eine besondere Rolle im Verhältnis zu seinen östlichen Nachbarn. Mit den Klassikern Schönberg und Dvořák beginnen wir die musikalische Reise. Durch Musik soll ein Zeichen für Respekt und Versöhnung gesetzt und der Hoffnung auf eine baldige Beendigung der Konflikte Ausdruck verliehen werden.

Dieter Flury, Flöte
Alfred Melichar, Akkordeon
Johannes Piirto, Klavier
Gabi Mossyrsch, Harfe
Joanna Ruseva, Violine
Yuewen Pan, Violine
Rafal Zalech, Viola
Manuel Schager, Cello,
René Staar, Musikalische Leitung

 

Das Konzert wird live auf facebook und YouTube übertragen und ist anschließend sieben Tage verfügbar.


Slawische Nachbarn
4. Oktober 2022, 18.30 Uhr  
Arnold Schönberg Center
Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
Karten € 14 | freier Eintritt bis 26 J.

Mit Unterstützung von Wien Kultur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlichen Dienst und Sport, GFOEM/akm
   

 

CONCERTO GROSSO verschoben auf 17. Juni 2022